Lernen und Weiterbildung - aktuell und betriebsnah

In allen Unternehmen wird umgebaut und digitalisiert – neue Kompetenzen sind auch von gut etablierten Mitarbeiter*innen gefordert. Wissen ist im Internet in Überfülle abrufbar; entscheidend sind Auswahl, Bewertung und Verknüpfung sowohl mit bisherigen Erfahrungen wie mit konkret anstehenden Problemstellungen. Um eine zentrale Erkenntnis kommen weder Bildungsanbieter noch Lerninteressierte herum: Das klassische Kursformat ist out.

Heutzutage werden Mitarbeitende in anders gestaltete Lernumgebungen eingeladen als vor zehn Jahren und sie erarbeiten in vielfältigen Arten von Lerngemeinschaften analog, in der direkten Begegnung oder auf digitalen Kanälen neue Kompetenzen und sie öffnen sich neue Horizonte. Weiterbildung erfolgt oft individualisiert und dezentral. Gelegentlich zögern Mitarbeitende mittleren Alters, sich auf diese andere Bildungswelt einzulassen. Wie lässt sich ihr Lernappetit fördern?

Am nächsten Meeting macht uns ein anerkannter Experte für veränderte Lernkultur kundig. Dr. Björn Müller ist Organisationspsychologe und Mitbegründer/Co-Leiter von STRIDE, eines Startups im Bildungsbereich mit Sitz in Zürich (Impact Hub und Viadukt).

Ort: Zürich, Verwaltungszentrum Werd

Zurück