Länger leben - anders arbeiten

Im demografischen und digitalen Wandel vermittelt das Netzwerk Silberfuchs Impulse zur Neuerfindung der Berufslaufbahn mit allem Drum und Dran…
wie Entwicklung stimulierende Arbeitsplätze, Bildungsangebote speziell für bereits Erfahrene, Verflüssigung des Konzepts Rentenalter, förderliche Führung, intergenerationelle Kooperation, smartes Management persönlicher Ressourcen usw.

Aktuelles

Nächste Veranstaltung

20.06.2019 (09:00 – 12:00)

Mentoring-Werkstatt

Es gibt eine ganz praktische Anleitung für Aufbau und Betrieb eines Programms im Unternehmen, einem Berufsverband oder in der Politik. Samt Hinweisen auf realistische oder unerfüllbare Erwartungen. Und Austausch über Erfahrungen, zum Beispiel mit Reverse Mentoring, wechselseitiger Impulsgebung zwischen Jung und Alt, Frauen und Männern, neu Eingestiegenen und bewährten Führungskräften etc.

Weiterlesen …

Bericht zum letzten Meeting

Lernen und Weiterbildung

In allen Unternehmen wird umgebaut und digitalisiert, zusätzliche Kompetenzen sind in herkömmlichen wie in neuen Jobs gefragt. Wissen ist im Internet in Überfülle abrufbar; entscheidend sind Auswahl, Bewertung und Verknüpfung sowohl mit bisherigen Erfahrungen wie mit künftigen Problemlagen.

Weiterlesen …

Medienspiegel

«Der Ruhestand ist eine gefährliche Falle»

Die Bevölkerung wird älter, bleibt aber länger jung: Was bedeutet dies für die Verteilung von Lernzeit, Erwerbsarbeit, Freiheit und Sozialzeit im 100jährigen Leben?  

publiziert im Blog des Berner Generationenhaus

Weiterlesen …

Silberfuchs-Köpfe

Pasqualina Perrig-Chiello

Arbeit im Alter – unentbehrlicher denn je
Ältere Frauen und Männer sind heute im Erwerbsleben stärker eingebunden als jede Generation vor ihnen. Gleichzeitig engagieren sie sich stark für ihre pflegebedürftigen Eltern, die Enkelkinder und in der Freiwilligenarbeit. Und mit der Pensionierung ist noch lange nicht Schluss.

Weiterlesen …