Upskilling und Reskilling in der Laufbahnmitte

Die Feststellung ist trivial: Berufliche Aufgaben und die Voraussetzungen, um diese smart und technisch gewitzt zu erfüllen, verändern sich rasch. Weniger trivial ist die Tatsache, dass damit die Nachfrage erfahrener Erwerbstätiger nach wirksam konzipierten, ein Stück weit individualisierten Lernwegen steigt, die zu neuen Zielen, Kompetenzen und Erkenntnissen führen. Die üppigen Weiterbildungs-Angebote der Fachhochschulen sich nicht wirklich auf die Upskill- Nachfrage der bereits beruflich Erfahrenen ausgerichtet. 

Doch allmählich sind überzeugende neue Angebote «auf dem Markt». Am nächsten Silberfuchs-Meeting setzen zwei Verantwortliche und eigentliche Pioniere für solche Lernwege uns direkt ins Bild und sie erwarten im Gegenzug inspirierende Hinweise.

Judith Bachmann von CYP (Challenge Your Potential) gibt Einblick in «Skills 4.0» und Reto Bättig übernimmt dieselbe Aufgabe für das Programm «Booster 50+» des ICT-Verbandes.

Ort: Bildungszentrum Werd der Stadt Zürich, Werdstrasse 75, 8004 Zürich

Zurück