Generationenstrategie ganzheitlich

von

Meist stehen an den Silberfuchs-Meetings Einzelaspekte generationengerechten HR-Managements im Fokus und werden vertieft ausgelotet. Im März 2010 ging es um Integration aller wichtigen Dimensionen mit dem Ziel, ein Gesamtbild zu entwickeln. Erarbeitet wird ein Inventar aller sinnvollen Massnahmen und Praktiken, die im Zusammenspiel eine generationengerechte Personalpolitik ausmachen.

Alle Mitarbeitenden sollten sich im Prinzip – abgestimmt auf ihre privat-familiäre Situation mit oder ohne Kinder und alte Eltern – bis zum Ende ihrer Berufslaufbahn weiter entwickeln und immer wieder neue Aufgaben übernehmen. Alternsgerechte Weiterbildungsangebote, Standort-bestimmungen, zielgruppengerechte Gesundheitsförderung, altersdurchmischte Teams u.a.m. gehören zu den Voraussetzungen. Ausschlaggebend – und schwierig herzustellen – ist eine vorurteilslose Kultur, die Leistungen wahrnimmt und nicht Jahrgänge.

Zurück